Über mich

 

Zur Kunst gekommen bin ich über meinen Kunsterzieher Franz Alois Müller in Pforzheim: durch viele Materialangebote wie Ton, Gips, Latten, Nägel, Batikwachs, Scherben; außerdem Wänden zum Bemalen und eine Exkursion zur Dali-Ausstellung nach Baden-Baden.

hildahome

Studium der Kunsterziehung an den Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und Heidelberg

1982 bis 2013 Kunsterzieherin am Ursulinen-Gymnasium in Mannheim und am Bildungszentrum Bretzfeld

Während dieser Zeit immer wieder Projekte, die aus dem Zeichensaal in die Öffentlichkeit reichten:

Gestaltung des Schulfoyers und des Schulhofs mit Mosaiken in Bretzfeld

80m Graffiti für den Scaterpark Bretzfeld

Gestaltung des Jugendzentrums Bretzfeld und des Seniorentreffs

beide Projekte zusammen mit meiner Kollegin Anke Kroneisen und vielen Schülern

Mitgestaltung des Kunst-Radwegs Brettachtal, mit Holzkünstler Werner Köngeter, Anke Kroneisen und unseren Schülern.

Mir wichtig: Die Schüler*innen sollen die Erfahrung machen, dass sie ihre Lebenswelt selbst gestalten können.

Mehrere Jahre aktiv im Schulkunst-Team Hohenlohe-Main-Tauber.

Künstlerische Fortbildungen an der Landesakademie Schloss Rotenfels

Beiträge für „Kunst und Unterricht“ über Kinetische Objekte und Kunstprojekte in der Öffentlichkeit

seit 2011 regelmäßige Kurse in Malerei bei Susanne Neuner an der Akademie der Künste in Schwäbisch Hall  ; Teilnahme an den Ausstellungen der Akademie.

Kurse an der Freien Kunstakademie Gerlingen: bei Karen Irmer, Georg Kleber, Uta Schneider und Albrecht Weckmann.

Reisen mit dem Fotoapparat und dem Skizzenbuch

Seit 2016 aktives Mitglied beim Kunstverein Ladenburg, teilgenommen an den Ausstellungen „Surprise, Surprise“, „Mann-oh-Mann“ und „Farbe bekennen“. Vorstellung einiger meiner Projekte bei Kunst im Gespräch.

lagardhome

2017 Teilnahme am projekt3drei ZWISCHEN SCHWARZ WEISS der GEDOK Karlsruhe

Seit 2019 Mitglied im Kunstverein Heilbronn

Lebensmittelpunkte: Maienfels im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald und zwischendurch Ladenburg